Vor allem wenn man eine Fl├Ąche neu bewirtschaften will, eignen sich Tiefbeete, da diese sich recht einfach anlegen lassen, sie sich je nach Zusatz von Mist oder Kompost variabel bepflanzen lassen und viele Vorteile gegen├╝ber klassischen Beeten bieten.

Zu weiteren alternativen Beetformen werden wir auch bald auf unsere Seite schreiben:

  • Das H├╝gelbeet
  • Bodenvorbereitung durch abgelagerten Mist

Die Pflanzen durchwurzeln leicht das bis in die Tiefe aufgelockerte Beet und k├Ânnen so besser auf N├Ąhrstoffe und Wasserreserven zugreifen.

Im Tiefbeet k├Ânnen die Pflanzen recht dicht gepflanzet werden und gedeihen dennoch pr├Ąchtig, vor allem wenn man das Tiefbeet mit Mischkulturen bepflanzt und auf Saat-Reihenfolgen achtet.

Auch ├╝berstehen die Pflanzen Trockenperioden besser: Einerseits kann das Wasser im Beet besser aufgenommen und gespeichert werden und zum anderen wurzeln die Pflanzen tiefer und k├Ânnen somit auf mehr Feuchtigkeit zur├╝ckgreifen.

Gegen├╝ber H├╝gelbeeten haben die Tiefbeete noch den Vorteil, dass das Wasser nicht abflie├čen kann. Dies hilft vorallem unseren j├╝ngeren Pflazen, da es hier in Brandenburg auch im Fr├╝hjahr zeitweise sehr trocken werden kann und unsere ausgetrockneten H├╝gelbeete dann kaum Wasser von einem Schauer oder der Gie├čkanne aufnehmen k├Ânnen.

Und es ist recht einfach, so ein Tiefbeet anzulegen:

Das die ausgestochenen Grassoden noch benutzt werden hat nicht nur den praktischen Hintergrund, dass diese f├╝r ein Beet eh entfernt werden m├╝ssen: Zum Einen werden so die Mikroorganismen und W├╝rmer erhalten und besiedeln gleich das neue Beet, zum Anderen sind die sich zersetzenden Soden wie ein Schwamm und dienen als Fl├╝ssigkeitsspeicher.

Um tiefes Wurzeln zu for┬şcie┬şren sollten Pflanzen schon bei der Aufzucht nicht all zu oft gegossen werden, so lernen diese, dass sie f├╝r bessere Wasserversorgung bis in die Tiefe wurzeln m├╝ssen.

Damit das Beet auch locker bleibt, sollte es nicht mehr betreten werden. Im Herbst k├Ânnen f├╝r neue N├Ąhrstoffe wieder Mist oder Kompost in das Beet eingarbeitet werden. Zus├Ątzlich kann eine Mulchschicht neue N├Ąhrstoffe bereitstellen sowie gegen Austrocknung und Errosion sch├╝tzen.